earlybird-coffee

Mein Account

Bio Kaffee: woran erkenne ich ihn und ist Bio besser?

Bio Fair Trade Kaffee Titelbild

 
Der Begriff BIO prägt zunehmend das Bild der heutigen Konsumgesellschaft. Verbraucher konsumieren bewusster, möchten verantwortungsvoll kaufen und legen daher heutzutage mehr Wert auf biologische Lebensmittel als früher. Viele sind sogar bereit, mehr Geld für die Tasse Kaffee in die Hand zu nehmen, sofern es sich um Bio Kaffee handelt. Doch was heißt Bio überhaupt und ist Bio Kaffee wirklich immer besser als andere Kaffees? Wir klären dich über das Phänomen Bio auf und zeigen dir alles, was es sich zu wissen lohnt. Außerdem verraten wir dir, wo du besten Bio Kaffee erhältst.

 

Kaffee Shop earlybird coffee

Was bedeutet eigentlich Bio?

Die Vorsilbe “Bio” stammt vom griechischen Wort βίος ab und bedeutet ursprünglich Leben. In Verbindung mit Lebensmitteln drückt sie aus, dass mind. 95 Prozent der Zutaten aus biologischer bzw. ökologischer Landwirtschaft stammen. Die Begriffe “Bio” und “Öko” werden in Bezug auf Lebensmittel als Synonym verwendet und durch die EG-Öko-Verordnung EU-weit geschützt. Diese Verordnung schreibt genau vor, wie Bio-Lebensmittel hergestellt und gekennzeichnet werden müssen.
Achtung: Insgesamt dürfen auch Bio-Lebensmittel bis zu 5 Prozent nicht ökologisch erzeugte Zutaten enthalten. Des Weiteren muss das Anbaugebiet nicht komplett auf ökologischen Anbau umgestellt sein, sondern konventionelle Waren dürfen neben den Bio-Lebensmitteln angebaut werden.

Welche Bio-Zertifizierungen gibt es?

Schon einmal vorweg: Wo Bio drauf steht, ist auch Bio drin. Man kann sich tatsächlich auf alle gängigen Bio-Siegel verlassen, denn der Begriff ist für Lebensmittel gesetzlich geschützt und die Betriebe werden regelmäßig kontrolliert.

Bio Kaffee earlybird coffee

 

Der Bio-Siegel ist also ein Gütesiegel, der Erzeugnisse aus ökologischem Anbau kennzeichnet. Der wohl bekannteste Bio-Siegel, ist der EU-Bio-Siegel. Zu seinen Kriterien zählen die Mindestanforderungen der EG-Öko-Verordnung wie zum Beispiel
  • Verbot von Gentechnik
  • Verbot von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln
  • Verzicht auf mineralische Stickstoffdünger
  • Schutz von Boden, Wasser und Luft
  • Verzicht auf Süßstoffe und Stabilisatoren sowie synthetische Farbstoffe, Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker

Die EG-Öko-Verordnung lässt Bauern, die ein EU-Siegel heranziehen, jedoch gewisse Spielräume. Wenn du dir also die Frage stellt, warum Discounter-Bio Kaffee bis zu 30 Prozent billiger ist, kann ein Grund hierfür sein, dass meist nur die absoluten Mindestanforderungen an ein Bio-Produkt beachtet wurden. Bio Kaffee vom Discounter ist daher nicht zu empfehlen. Unabhängige Verbände wie Demeter, Bioland oder Naturland sind oftmals viel strenger in ihren Kriterien als die EG-Öko-Verordnung. Neben dem EU-Bio-Siegel lohnt es sich daher oftmals auch auf diese Zusatzsiegel zu achten.
Aber: Lebensmittel können auch aus biologischer Landwirtschaft stammen ohne offiziell als “Bio” zertifiziert zu sein. Denn für alle Produzenten in der Wertschöpfungskette – vom Kaffeebauern bis zum Distributeur – ist ein Siegel auch immer mit sehr hohen Kosten und einem großen Aufwand verbunden, was sich viele nicht leisten können oder wollen. Deshalb solltest du dir bewusst sein, dass ein Produkt wie Kaffee auch ganz ohne Siegel hochwertig, nachhaltig und biologisch sein kann.

Warum ist Bio Kaffee besser?

#1 Anbau in Mischkulturen

Bio Kaffee wird im Gegensatz zu anderem Kaffee in Mischkulturen statt in strenger Monokultur angebaut. Das bedeutet, dass im Anbaugebiet nicht nur Kaffeepflanzen wachsen, sondern auch andere, schattenspendende Pflanzen wie zum Beispiel Mandarinensträucher, Kakao- oder Bananenbäume. Diese Mischkulturen sorgen für eine bessere Auflockerung des Bodens, was ihn Wasser besser speichern und vor Erosion schützen lässt. Zudem wird beim Anbau von Bio Kaffee weniger Dünger und Pflanzenschutzmittel benötigt, da die Schädlinge über die Mischkultur auf natürliche Weise bekämpft werden. Schädlingen ist es durch den gemischten Anbau nämlich nicht möglich von einer zur nächsten Kaffeepflanze zu wandern und sich so zu verbreiten. Durch den Verzicht von chemischen Düngern und Pflanzenschutzmitteln kann dann ein großer Beitrag zum Schutz von Grundwasser und dem Erhalt von fruchtbaren Böden geleistet werden. Außerdem ist die Pestizidbelastung geringer, was ebenfalls der Umwelt nützt, denn Pestizide stehen beispielsweise unter dem Verdacht, für das Massensterben von Hummeln und Bienen mit verantwortlich zu sein. Wenn dich das Thema Anbaubedingungen einzelner Kaffeearten interessiert, dann schau dir doch mal diesen Artikel an.

#2 Ernte durch Handarbeit

Beim Bio Kaffee ist es aufgrund des Anbaus in Mischkulturen meistens nicht möglich, wie beim konventionellen Kaffee, die Ernte über maschinelles „Stripping“ durchzuführen. Stattdessen bedarf es viel Handarbeit bei der Ernte von Bio Kaffee. Beim sogenannten „Picking“ pflücken die Kaffeefarmer per Hand nur die reifen Kaffeekirschen von der Kaffeepflanze. Das Picking garantiert nicht nur den richtigen Reifegrad und eine höhere Qualität der Kaffeekirsche, es ist zudem auch umweltschonender und nachhaltiger. Die Ernte per Hand ist teurer als die über Maschinen. Das Picking bedarf mehr Personal und Zeit als das Stripping, aber Qualität hat nun mal ihren Preis ;-) Und wir bei earlybird coffee legen großen Wert auf fairen Handel und zufriedene, fair bezahlte Farmer. Wenn dich das Thema Nachhaltigkeit interessiert, mach dich doch hier über unser Verständnis von Qualität und fairem Handel schlau.

#3 Röstung durch traditionelles Langzeit-Trommelröstverfahren

Die hochwertige Qualität der Bio Kaffee Rohbohne, sollte natürlich in der Regel nicht über das Röstverfahren zerstört werden. Daher ist es sinnvoll Bio Kaffee über ein Langzeitröstverfahren gleichmäßig und schonend zu rösten – denn das schmeckt man auch! Unsere earlybird coffee Bohnen werden immer handwerklich, liebevoll und sorgfältig über das traditionelle Trommelröstverfahren veredelt. Du glaubst, den Unterschied zum industriellen Kaffee schmeckt man nicht? Dann probiere doch mal einen unserer leckeren Kaffees und sichere dir direkt 4 Euro Rabatt auf deine erste Bestellung!

Eine kritische Betrachtung

Es hat sich bereits verbreitet, dass einem Verbraucher-Siegel im Allgemeinen nicht unbedingt blind vertraut werden kann. Insofern können wir das auch für Kaffee bestätigen. An der Nachhaltigkeit/Fairness eines Discount-Kampfreis-Biokaffees darf gezweifelt werden. Es mag besser sein als ein Vergleichsprodukt ohne Siegel aber im Vergleich zu einem (evtl. nicht zertifizierten) Kaffee einer kleinen Rösterei wird er sicher nachstehen.

Fazit

Viele Verbraucher sind der Meinung, sie tun sich gesundheitlich etwas Gutes, wenn sie Bio-Produkte zu sich nehmen. Bis heute konnten gesundheitliche Vorteile nicht (eindeutig) Bio-Lebensmitteln zugeschriebenen werden. Tendenziell helfen Bio-Produkte wie Bio Kaffee aber, die Umwelt zu schonen und Tieren ein möglichst artgerechtes Leben zu ermöglichen.

Das Thema Bio mit all den Zertifizierungen ist nicht ganz so einfach zu überblicken. Jeder muss hier selbst entscheiden wieviel Vertrauen und Aufwand man in seinen Konsum steckt. Im Zweifel lohnt sich wie immer die Beschäftigung mit dem Produkt oder dem Hersteller. Bei Kaffee heißt das z.B.: Ist eine genaue Herkunftsangabe der Kaffees vorhanden? Welche Angaben macht der Hersteller zum Rohstoffeinkauf?

Eines können wir dir jedoch ans Herzen legen: Unsere earlybird coffee Bohnen sind definitiv bio & fair aus ökologischem Anbau und in einer Top-Qualität.
Hier findest du mehr über uns oder unsere Nachhaltigkeit.

Hinterlasse einen Kommentar