Kaffee für Vollautomaten » 7 Tipps von Bohne bis Mahlgrad
earlybird coffee
Mein Account

Kaffee für Vollautomaten: 7 Tipps für perfektes Gelingen

 Kaffee aus Vollautomat in weißer Tasse

Mit einem Kaffeevollautomaten erhältst du Kaffeespezialitäten wie in deinem Lieblingscafé - von klassischem Cafe Creme über Espresso bis hin zu Cappuccino. So zumindest das Versprechen der Hersteller dieser Geräte. Häufig stellt sich jedoch schnell heraus, dass es gar nicht so einfach ist, wirklich guten Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten zu erhalten. 

Inhaltsverzeichnis

In diesem Artikel haben wir all unser Wissen aus unserer jahrelangen Erfahrung für dich zusammengefasst. Wir verraten dir 7 Tipps, sodass du ab sofort einen zuverlässig guten Kaffee aus dem Vollautomaten erhältst.

Tipps für Kaffee Vollautomat

Tipp 1: Der richtige Kaffee für Vollautomaten

Viele unterschätzen die Qualitätsunterschiede im Kaffee. Wer seinen Kaffeegenuss verbessern möchte, kommt um eine hochwertige Auswahl von Kaffeebohnen nicht herum. Keine Maschine oder Einstellung kann einen Geschmack erzeugen, der im Kaffee nicht enthalten ist. Selbst der teuerste Automat kann aus einem schlechten Kaffee kein tolles Kaffeeerlebnis mehr zaubern. Doch was möglich ist: Gut abgestimmte Kaffeebohnen verzeihen auch kleine Maschinenprobleme noch gutmütig. 

Zugegeben, es ist nicht gerade einfach aus der Unmenge an Sorten und Marken den richtigen Kaffee zu wählen. Gerade im Supermarkt fällt es schwer, herauszufinden, wer dahintersteckt, welche Qualität die Bohnen haben oder für was der Kaffee am besten geeignet ist.

Wir empfehlen dir bei der Auswahl deines Vollautomaten Kaffees auf folgende 4 Dinge zu achten:

a) Die Art der Röstung 
b) Korrekte Rösttiefe
c) Robusta-Anteil
d) Balance zwischen Kaffee vs. Espresso

    Kaffee rösten

    a) Die Art der Röstung

    Möchtest du besten Kaffee aus dem Vollautomaten, achte beim Kauf der Kaffeebohnen auf eine handwerkliche Trommelröstung. Das Trommelröstverfahren wird vor allem von Kleinröstern und auch bei all unseren earlybird Kaffees Dabei werden die Bohnen bei nie mehr als 200 Grad vergleichsweise lang (15-20 Minuten) geröstet. Im Vergleich dazu: in modernen, großen Industrieanlagen werden Kaffeebohnen nur wenige Minuten und bei bis zu 600 Grad erhitzt. 

    Die langsame, schonende Trommelröstung hat entscheidende Vorteile: Der so geröstete Kaffee ist tendenziell nicht nur säurearmer und weniger bitter. Er entfaltet auch sein Aroma besser.

    Vollautomat earlybird coffee kaffee guter Kaffee besserer kaffee bio fair

    b) Korrekte Rösttiefe

    Mit der Rösttiefe wird beschrieben, wie "hell" oder "dunkel" ein Kaffee geröstet wurde. Im Bild siehst du, wie sich die anfänglich grünliche Rohbohne im Laufe der Röstung immer mehr von einem helleren Braun zu einem wirklich dunklen, zartbitterschokoladigen Dunkelbraun verändert. 

    Je nachdem, wie hell oder dunkel der Kaffee am Ende ist, hat die Rösttiefe massive Auswirkungen auf den Geschmack. Bei heller gerösteten Kaffees dominieren häufig fruchtige und zitrusartige Geschmackselemente. Dunkler geröstete Kaffees schmecken vor allem nussig oder schokoladig. Mit zunehmender Rösttiefe wird der Anteil an Röstaromen immer deutlicher und damit auch die Bitterkeit.

    kaffee geröstet 4 verschiedene stufen

    Wir finden, dass ein guter Kaffee für Vollautomaten definitiv nicht zu hell geröstet sein sollte. Die Fruchtnoten werden sonst in Kombination mit eher niedrigen Brühtemperaturen in Vollautomaten tendenziell als sauer wahrgenommen. Eine zu dunkle Röstung ist jedoch auch nicht vorteilhaft, da sonst die Bitterkeit zu stark dominiert und das Aroma abnimmt.

    Unsere Empfehlung: Finde einen Kaffee mit einer ”Medium” Rösttiefe. 

    Wir bei earlybird coffee haben viele, viele Kaffeetests mit unterschiedlichsten Röstgraden durchgeführt, um die perfekte Rösttiefe zu ermitteln und dir einen zuverlässig guten Kaffee für Vollautomaten anbieten zu können. Herausgekommen ist unser earlybird Vollautomat.

     

    ZEIG MAL HER 

    c) Robusta Anteil

    Kaffees aus den unterschiedlichsten Teilen unserer Welt haben verschiedene Eigenschaften und Geschmacksausprägungen. Ein geübter Röster stellt diese Rohkaffees so zusammen, dass das Ergebnis einer guten Kombination der individuellen, positiven Eigenschaften der einzelnen Rohkaffees entspricht. Kaffees aus Südamerika sind zum Beispiel häufig säurearm und eher schokoladig, während afrikanische Kaffees durch ihr Säurelevel und ihre Spritzigkeit hervorstechen.

    Rohkaffeebohnen

    Besonders die geschmacklichen Unterschiede zwischen Arabica- und Robustakaffees spielen bei der Wahl von Kaffee für Vollautomaten eine entscheidende Rolle. Ein Arabica-Kaffee bringt häufig Geschmack und Komplexität in die Tasse. Ein Robusta-Anteil ist dafür bekannt, dass er sich zuverlässig in Milch durchsetzt und den Kaffee intensiv und schokoladig werden lässt.

    Das bedeutet für dich: Beachte bei der Auswahl deines Kaffees den Anteil an Robusta in der Kaffeemischung. Damit kreierst du mit deinem Vollautomaten zu Hause nicht nur einen aromatischen, schwarzen Kaffee, sondern auch tolle Kaffeespezialitäten mit Milch oder pflanzlichen Drinks (z.B. Hafer-, Soja- oder Mandeldrink).

    Bei unserem earlybird Vollautomat haben wir uns für einen Robusta-Anteil von 30% entschieden. Das führt dazu, dass sich der Kaffee universell einsetzen lässt und dennoch die leckeren schokoladigen Aromen beibehält, die wir alle so gerne mögen :-)

    d) Balance zwischen Kaffee vs. Espresso

    Die besondere Herausforderung bei den meisten Vollautomaten ist, dass sie sowohl Kaffeegetränke als auch Espressogetränke produzieren. Dabei wünschen sich viele meist eine große, milde, aromatische Tasse Kaffee. Der Espresso hingegen soll klein, kräftig und stark sein.

    Besitzt du einen Kaffeevollautomaten mit zwei Bohnenfächern, ist die Auswahl ganz einfach: nämlich Kaffee- und Espressobohnen für das jeweilige Fach. Bei uns wäre das der earlybird Espresso und der earlybird Cafe Crema.

    Hast du einen Vollautomaten mit einem Bohnenfach und trinkst sowohl Kaffee als auch Espresso ist die Auswahl des Kaffees etwas herausfordernder. Wir empfehlen dir, mit unserem earlybird Vollautomat zu starten. Er ist unser zuverlässiger Allrounder. Er produziert sowohl aromatische Kaffees als auch kräftige Espressi, die sich ideal als Basis für Milchgetränke (auch mit pflanzlichen Alternativen) eignen.

    Gut zu wissen: Espressobohnen und Kaffeebohnen unterscheiden sich eigentlich nur durch die Art der Röstung bzw. durch die Rösttiefe. Espressobohnen werden meist deutlich dunkler geröstet als Kaffeebohnen. Für den Geschmack bedeutet das tendenziell:

    Espressobohnen → stärker, intensiver
    Kaffeebohnen → milder, feiner

    Ist dir unser earlybird Vollautomat nicht intensiv genug, probiere mal unseren earlybird Espresso. Ist er für deinen Geschmack zu stark, ist vielleicht unser earlybird Cafe Crema die richtige Wahl. Du findest sicher die richtige Balance, wenn du dich ein wenig durchprobierst! 

    Kaffee zum Probieren aus dem Probierpaket

    Tipp 2: Vollautomat richtig einstellen

    Die richtige Einstellung zu finden, fällt unseren Kund:innen erfahrungsgemäß oft nicht leicht. Kein Wunder, es gibt immer mehr Einstellmöglichkeiten und die Wechselwirkungen zwischen ihnen erhöht die Komplexität. 

    Die folgenden zwei Aspekte helfen dir bei der richtigen Einstellung deines Geräts:

    Mahlgrad von Kaffeevollautomaten richtig einstellen

    Der Mahlgrad bezeichnet, wie grob oder fein die Kaffeebohnen in der Maschine gemahlen werden bevor aufgebrüht wird. Die korrekte Einstellung des Mahlgrads hat bei einem Vollautomaten eine nicht zu vernachlässigende Auswirkung auf den Geschmack. Bei den meisten Vollautomaten lässt sich der Mahlgrad an einem kleinen Rad in der Nähe des Bohnenfachs einstellen.

    Unserer Erfahrung nach ist weder so fein wie möglich noch so grob wie möglich die beste Wahl, sondern eher die Mitte mit der Tendenz zu etwas feiner. Unsere Faustregel: Ist dir der Kaffee zu bitter oder zu stark, stelle den Mahlgrad etwas gröber ein. Wenn der Kaffee zu wässrig oder zu sauer ist, wähle einen feineren Mahlgrad. 

    Bedenke bei der Einstellung des Mahlgrads, dass du häufig 2-3 Tassen Kaffee beziehen musst, bis der Mahlgrad in der Tasse auch wirklich angelangt ist. Die Vollautomaten haben in der Regel einen Kanal, in dem sich bereits gemahlener Kaffee befindet (Totraum). Erst wenn dieser durch frisch gemahlenen Kaffee mit dem neuen Mahlgrad ersetzt wird, wirst du einen Unterschied schmecken.

    Hand stellt Mahlgrad ein

    Menge des Getränks richtig einstellen

    Eine der häufigsten Fehlbedienungen eines Vollautomaten ist die Menge oder Größe eines einzelnen Kaffeegetränks. Häufig beobachten wir folgendes Phänomen: Der Mengenregler für Cafe Creme oder ähnliches wird bis zum Anschlag aufgedreht, denn "die Tasse soll ja voll werden". Das Ergebnis ist zwar eine große Tasse Kaffee, der Geschmack lässt jedoch meist zu wünschen übrig.

    Die Erklärung dafür ist einfach: Die Brühkammer der meisten Vollautomaten kann nur eine relativ kleine Menge Kaffee fassen. Lässt man zu viel heißes Wasser durch diese kleine Menge Kaffee laufen, wird der Kaffee überextrahiert. Du kannst das beobachten, wenn der Kaffeestrahl aus deiner Maschine hell und fast weiß wird. Die Konsequenz ist Bitterkeit und Säure im Kaffee - zwei Dinge, die du sicher nicht schmecken möchtest. 

    Unserer Erfahrung nach bist du mit einer Menge von ungefähr 100ml für einen Kaffee auf der sicheren Seite. Bei dieser Menge ist das Kaffee / Wasser-Verhältnis ausgewogen. Zieh dir lieber zwei Kaffees hintereinander, wenn die Tasse voll werden soll. Der Geschmack wird es dir danken :-)

    Und wenn du doch einmal größere Mengen Kaffee möchtest, ist Filterkaffee eine tolle und geschmackvolle Alternative, der gerade wieder ein Revival feiert!

    Anleitung richtiger Mahlgrad

    Ändere nicht alle Einstellmöglichkeiten gleichzeitig. 

    Besser ist, einen Parameter (z.B. den Mahlgrad) zu ändern und dann erst einmal 2-3 Tassen davon zu trinken. Oft braucht der Automat einige Bezüge bis sich die neue Einstellung findet und auch wirklich in der Tasse ankommt. 

    An dieser Stelle sei auch erwähnt, dass die Wahl des Kaffees für den Vollautomaten im ersten Schritt den größten Einfluss hat. Wie schon im ersten Tipp beschrieben, ist es schwer über Einstellungen die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, wenn der eigentliche Kaffee das gewünschte Ergebnis nicht hergeben kann. 

     

    EARLYBIRD COFFEE TESTEN

     

    Tipp 3: Hygiene und Sauberkeit von Kaffeevollautomaten

    Mit regelmäßiger Reinigung verlängerst du nicht nur die Lebensdauer deines Geräts, sondern stellst sicher, dass du langfristig besseren Kaffee aus deinem Vollautomaten trinken kannst. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, aber gerade bei Vollautomaten ist Hygiene und Sauberkeit oft unterschätzt und dabei höchst relevant. Gleich drei Faktoren machen die Hygiene zur Herausforderung:

    • Kaffee enthält Öle und Fette, die sich ablagern und ranzig werden
    • Vollautomaten haben ein komplexes Innenleben
    • Durch die Zubereitung von Milchgetränken wird der Vollautomat besonders keimanfällig

    Bei einem Vollautomaten entstehen in und an der Maschine Rückstände. Der Bereich, in dem der Kaffee aufgebrüht wird (Fachbegriff: Brühgruppe) ist dafür besonders anfällig. Dort ergibt sich viel Hitze und Wasser. Häufig fällt auch etwas Kaffeesatz neben die Brühgruppe oder aus der Brühgruppe heraus. Diese Rückstände lagern sich in der Maschine an und können munter vor sich hin vegetieren. Als Anwender:in hast du leider oft wenig Möglichkeiten, diesen Bereich gut zu säubern, da die Brühgruppe bei vielen Maschinentypen nicht zugänglich ist. In diesem Fall lautet unser Tipp: Gib die Maschine lieber einmal zu häufig in die Wartung als einmal zu wenig. Und frage aktiv nach einer Säuberung der Brühgruppe und der umgebenden Bauteile. Für alle anderen gilt, Brühgruppe und Innenleben regelmäßig säubern bringt echte Geschmacksvorteile!

    Die Besonderheit beim Vollautomaten ist, dass einige Teile auch mit Milch oder pflanzlichen Drinks in Kontakt kommen. Diese sind besonders kritisch. Reinige sie immer sofort nach Nutzung oder spätestens nach einem Arbeitstag. 

    Zusätzlicher Tipp: Wir raten davon ab, das Frischwasser zu lange im Tank stehen zu lassen. Leere den Tank vielmehr regelmäßig – spätestens nach 1-3 Tagen Nichtbenutzung. Auch das normale Reinigungsprogramm mit Satzbehälter und Abwasserbehälter sollte natürlich regelmäßig durchgeführt werden (idealerweise täglich).

    Tipp 4: Vernünftige Milch bzw. pflanzliche Drinks im Vollautomat nutzen

    Gerade bei Kaffeespezialitäten mit Milch oder pflanzlichen Drinks (z.B. Hafer-, Soja- oder Mandeldrink) wie etwa einem Cappuccino besteht dein Kaffeegetränk zu 80% nicht aus Kaffee. Der Geschmack der Milch bzw. der pflanzlichen Drinks prägt den Geschmack des Getränks daher deutlich mehr als der Geschmack des Kaffees. 

    Bei Milch gilt: Fett ist ein Geschmacksträger. 3,8% Frischmilch schmeckt einfach deutlich besser als 1,5% H-Milch. Wir hören häufig das Argument, dass aus Ernährungsgründen die Milch mit niedrigerem Fettgehalt gewählt wird. Wusstest du, dass der Unterschied zwischen beiden Milchsorten sehr gering ist: auf eine Tasse Cappuccino gerechnet macht dies kalorienmäßig ungefähr 20 Kalorien aus. Nicht gerade viel, aber schmecken tut es deutlich besser!

    Bei pflanzlichen Alternativen: ist die Vielfalt riesig. Wir empfehlen dir, dich einfach mal durch zu probieren, um herauszufinden, ob du eher Soja-, Hafer- oder Nuss-Fan bist! Grundsätzlich eignen sich zum Aufschäumen besonders gut Barista-Editionen. Unser persönlicher Favorit: Cappuccino mit Haselnussdrink, mhmm…

    Milchschaum einschenken

    Tipp 5: Das richtige Wasser für Kaffeevollautomaten

    Fakt ist: Eigentlich besteht jedes Kaffeegetränk zum größten Teil aus Wasser. Daher kann das verwendete Wasser natürlich auch einen Einfluss auf den Geschmack haben. Gefiltertes Wasser schmeckt dabei oftmals besser.

    Hat euer Vollautomat einen eingebauten Filter? Gut! Nur Vorsicht, dieser muss regelmäßig getauscht werden, sonst kann das sogar gesundheitsschädlich sein. Für alle anderen lohnt sich ein Geschmackstest, z.B. einfach mit abgefülltem Wasser aus der Leitung und Wasser aus einem Wasserfilter.

    Tipp 6: Kaffee richtig lagern

    Wer die richtigen Kaffeebohnen und Vollautomaten-Einstellungen gefunden hat, braucht nur noch die Lagerung beachten. Falsch gelagert, verblassen nämlich auch bei den besten Kaffees innerhalb kurzer Zeit nach und nach die Aromen.
    In den meisten Fällen empfehlen wir es nicht, den Kaffee in irgendeine Art von Gefäß umzufüllen. Lass den Kaffee besser in seiner ursprünglichen Packung und verschließe diese nach jedem Öffnen möglichst eng und luftdicht. Bitte auch nicht im Kühlschrank oder in der Nähe von Wärmequellen lagern. Ein Küchenschrank eignet sich gut, jedoch nicht in die Nähe von starken Fremdaromen stellen (z.B. Gewürze). Wenn du es genauer wissen möchtest, lies dir unseren ausführlichen Artikel über die richtige Lagerung von Kaffee durch.

    Tipp 7: Der richtige Kaffeevollautomat

    Eine häufige Quelle für Unzufriedenheit liegt auch im Vollautomaten selbst.

    Vollautomat zu klein: Die größte Herausforderung für eine Maschine liegt darin, mehrere Kaffeegetränke hintereinander zu brühen. Auch wenn Hersteller meist eine große Kapazität angeben, so sind kleine Maschinen schnell überfordert und der Geschmack lässt schon nach der ersten oder zweiten Tasse nach. Also entweder etwas Zeit zwischen den Kaffees lassen oder grundsätzlich eher zu einer größeren bzw. höherwertigen Maschine greifen.

    Vollautomat zu alt: Alte Maschinen neigen dazu, Fehlaromen anzunehmen, die durch Kaffeeöle und -fette entstehen. Regelmäßige Pflege kann helfen, diesen Effekt zu verlangsamen, aber gerade Kunststoff wird mit der Zeit spröde und nimmt mehr von den zurückgebliebenen Ablagerungen auf. Leider ist ein Kaffeevollautomat kein Gerät für die Ewigkeit!

    Bist du auf der Suche nach einem neuen Vollautomaten? Alles Wichtige zum Kauf haben wir in unserem Artikel Tipps für den Kauf von Kaffeevollautomaten zusammengefasst. 

    Bereits 2018 haben wir euch ein Video mit 5 Tipps für besseren Kaffee aus dem Vollautomat zusammengestellt. Schaut es euch gerne nochmal an :) 

     Das Leben ist zu kurz für schlechten Kaffee

    10 Kommentare

    Feb 04 2021 • Verfasst von Christiane

    Danke für den tollen Artikel – jetzt habe ich auch verstanden, welche Einstellungen Einfluss auf den Kaffeegeschmack haben :)

    Okt 10 2019 • Verfasst von Thorsten

    Vielen Dank für Eure tollen Tipps.
    Seit gestern bin ich stolzer Besitzer eines neuen Miele Kaffeevollautomaten (CM6350). Dazu habe ich heute Euren Kaffee für Vollautomaten bestellt.,
    Habt Ihr eine Idee, wie ich nun die Maschine für einen idealen Café Crema oder Espresso einstellen soll? Lieben Dank 😊

    Sep 12 2018 • Verfasst von mia

    Im Büro haben wir auch eine Kaffeemaschine für Gastronomie stehen. Die Tipps haben geholfen den Kaffeegeschmack noch etwas zu verbessern. Es stört nur noch eines. Leider ist das Wasser in der Großstadt nicht so schön weich wie auf dem Land wo ich vorher gewohnt habe.

    Feb 17 2018 • Verfasst von ROB

    Ich habe mir erst letzte Woche einen Kaffeevollautomaten zugelegt. Ich kam mir zunächst “wie ein Ochse vor dem Klavier”vor. Die technischen Dinge lernte ich schnell. Ich hatte keine Ahnung vom Mahlgrad, welchen Kaffee, die Mengeneinstellung ich verwenden muß um einen Super-Kaffee genießen zu können. Seit ich auf eure Seite stieß, hat das sich geändert. Hoffe ich finde, in der noch nicht ganz gelesenen Anleitung, eine Anweisung zur Temperaturregelung. Danke Leute, seit kurzem trinke ich Kaffee wie er nach meinem Geschmck sein sollte. Optimaler Kaffeegeschmack ist logischerweise immer subjestiv. MfG

    Dez 18 2017 • Verfasst von Timo

    Viele tolle Tips und klasse erklärt. Danke und weiter so!

    Okt 23 2017 • Verfasst von earlybird coffee Team

    Hallo “Caffeenaut”,
    danke für den Kommentar und schön, dass wir unterstützen konnten.
    An Vollautomaten ist eine aktive Einstellung für die Wassertemperatur eher selten. Dennoch gibt es eine relativ einfache Regel: Ist der Kaffee eher zu bitter/überextrahiert/stark, dann ist das Wasser zu heiß; ist der Kaffee eher zu dünn/fruchtig/sauer ist das Wasser zu kalt.
    Viele Grüße!

    Okt 16 2017 • Verfasst von Caffeenaut

    Klasse erklärt das ganze. Eines jedoch fehlt mir.
    Bei meiner Caffee Solo und sicher auch manch anderen Kaffee Vollautomaten, kann man auch die Gradzahl des Heiß Wassers einstellen.
    Stufe 1 bis 3, wobei 3 die heißeste Stufe ist.
    Habt ihr hierfür aucj Tipps und vor allem,
    was gibt es bei dieser Einstellung zu beachten?
    Evtl. früher Verschleiß der Brühgruppe oder öfteres Entkalken ect…

    Aug 22 2017 • Verfasst von Karin

    Hallo, Danke für eure gute, schlaue Liste;-)
    Ich bin seit Jahren Fan von kaffeevollautomaten,
    Und nun auf einen Neff Einbau- Automaten gekommen!
    Er zeigt mir ständig an – bitte Mahlgrad gröber stellen- und ich hab es schon mal gemacht, wusste aber auch nicht inwieweit das sich auf den Kaffee und den Puk auswirkt, wie sieht der "perfekte Puk "
    aus??

    Jul 25 2017 • Verfasst von Eva

    Habe mich gerade durch Kaffeevollautomaten “gewühlt” und noch nicht schlüssig; eventuell eine De longhi ..mal sehn;) aber dies ist nicht der Grund warum ich schreibe: …eigentlich dachte ich bei einem Kaffeevollautomaten das alles schon eingestellt wäre, hm;)…ich möchte ja auf einen Knopf drücken und mich mit einem feinen Tässchen Kaffee/Espresso beglücken lassen, oder?
    Das dies so kompliziert wird, hätt ich nicht vermutet…und nach langen Versuchen mich über Mahlgrade ect. schlau zu machen – was mir eigentlich auch schnurz (sorry) ist, denn es gibt schließlich Fachleute für solche Dinge und die sollten dann eigentlich geeigntete Automaten bauen?! Ich kann doch nicht über alles Bescheid wissen? …nur weil wir in Zeiten des Internets leben? Dann weiß keine mehr etwas genau, aber alle ein bißchen;(
    ….DARUM BIN ICH SEHR DANKBAR DAS MICH EUER WITZIGER NAME AUF EURE SEITE GELOCKT HAT: …ALLES WAS ICH WISSEN WOLLTE: KURZ UND BÜNDIG ERKLÄRT UND KAFFEE FINDET MAN AUCH. DANKE VIIIIELE 100000000000 X S!!! ;))
    JETZT ENTSCHEIDE ICH MICH VIELLICHT DOCH NOCH FÜR EINE AUTOMATEN UND NICHT FILTER….
    LIEBE GRÜSSE AUS BREGENZ AM BODENSEE + EINE SCHÖNEN SOMMER NOCH
    EvaH

    Jun 16 2017 • Verfasst von Evelyne Kersten

    Danke
    Tipps super , strecke meinen Kaffee durch Drücken auf Taste 1 Tasse
    Mein Lieblingskaffee schmeckt mir als Filterkaffee einfach besser.Im Vollautomaten kriege ich den nicht so hin geschmacklich
    Probiere jetzt deine Tipps aus.

    Hinterlasse einen Kommentar

    -->