Kann Kaffee schlecht werden und wie lange ist Kaffee eigentlich haltbar

Kann Kaffee schlecht werden und wie lange ist Kaffee eigentlich haltbar?

Lesezeit ca. 6 mins
Autor*in
Emanuel Vonarx
Gründer von Earlybird Coffee
Zelebriert seine erste Tasse Kaffee am Morgen in aller Seelenruhe und sprüht danach vor Energie, Motivation und Tatendrang.
Inhalt
    Zum Shop

    "Kann Kaffee schlecht werden?" - da wir diese Frage immer wieder von euch gestellt bekommen haben, widmen wir diesem Thema nun einen eigenen Blog-Artikel und bringen Licht ins Dunkel.

    Nicht selten sind Kaffeetrinker:innen verunsichert, wenn sie eine Kaffeepackung haben, bei der das Mindesthaltbarkeitsdatum bereits überschritten wurde.

    Vielleicht hast auch du dich schon mal gefragt, ob der Kaffee dann schlecht ist? Und welche Auswirkungen gibt es eigentlich auf den Geschmack? Schnapp dir eine Tasse Kaffee, lehn dich zurück und erfahre alles über die Haltbarkeit von Kaffee.

    Kann Kaffee schlecht werden?

    Ja, auch Kaffee kann schlecht werden. Grundsätzlich hängt das aber davon ab, wie gut du deinen Kaffee lagerst. Bei einer korrekten Aufbewahrung ist ungeöffneter Kaffee in der Regel mehrere Jahre haltbar.

    Wichtig ist hier, dass die Kaffeepackung noch verschlossen ist. Kommt allerdings Feuchtigkeit an den Kaffee, kann es gut sein, dass dieser schlecht wird.

    Kaffeebohnen in blauer Tüte

    Wie lange sind Kaffeebohnen haltbar?

    Die rohen Kaffeebohnen kommen aus den exotischsten Ländern der Welt meistens über den Seeweg nach Deutschland. Wenn der Kaffee noch roh, also ungeröstet ist, ist dieser nahezu unendlich haltbar.

    Damit der Kaffee genießbar wird, muss er allerdings geröstet werden. Während der Röstung durchläuft die noch grüne Rohbohne einige chemische Prozesse – wer es genauer wissen will, wir haben auch einen ausführlichen Artikel über die Kaffeeröstung.

    Kaffee Mindesthaltbarkeit in Deutschland

    Durch die Röstung verliert der Kaffee leider seine nahezu unendliche Haltbarkeit. In Deutschland ist es erlaubt, eine Mindesthaltbarkeit von 2 Jahren auf Kaffeebohnen anzugeben.

    Man kann relativ sicher sein, dass ein Kaffee (ganze Bohnen) selbst nach 1-2 Jahren nach dem Ablaufdatum noch trinkbar ist. Wohlgemerkt, wir sprechen von ungeöffneten Kaffeepackungen.

    Die schlechte Nachricht: Der Genuss nimmt enorm ab. Wer schon mal einen ganz frisch gerösteten Kaffee getrunken hat, weiß, die Geschmacksunterschiede sind spürbar.

    Innerhalb der ersten Monate nach der Röstung schmeckt der Kaffee am aromatischsten. Man kann sagen: Je frischer der Kaffee geröstet wurde, desto besser schmeckt er. Im Laufe der Zeit nimmt der Geschmack langsam ab, die Aromen verfliegen.

    Übrigens: wir bei earlybird coffee rösten regelmäßig frischen Kaffee, so dass wir dir in der Regel Kaffee zuschicken, der nur wenige Wochen alt ist – probiere den Unterschied, du wirst überrascht sein.

    kaffee probieren

    Wie erkenne ich ob ein Kaffee schlecht ist?

    Da Kaffee eigentlich kaum sein Aussehen verändert, ist der beste Indikator sein Geruch. Steck‘ mal deine Nase in die Packung: Je flacher und ranziger der Kaffee riecht, desto älter ist er. Ist der Geruch unangenehm, raten wir dir lieber die Finger davon zu lassen.

    Wie lange ist bereits geöffneter Kaffee haltbar?

    Bei offenen Kaffeepackungen können viele Fremdstoffe, vor allem Feuchtigkeit, eine große Rolle für die Haltbarkeit spielen. Wir empfehlen daher den Kaffee nach dem Öffnen nicht länger als 6 Monate zu nutzen.

    Wenn der Kaffee sehr sauber, trocken und luftdicht lagert, kann er auch etwas länger halten. Jedoch wird eine geöffnete Packung immer recht schnell seinen Geschmack verlieren, da die immer wieder eindringende Luft die Aromen verfliegen lässt. Wie du das eindämmen kannst, liest du unter Punkt 8.

    Kaffeepulver Haltbarkeit - Wie lange hält gemahlener Kaffee?

    Jede Kaffeebohne enthält eine Menge Fette und Aromen. Sobald diese gemahlen werden, tritt der größte Teil davon aus und verflüchtigt sich. Gemahlener Kaffee (Kaffeepulver) ist daher an sich schon deutlich fettiger und hat gleichzeitig eine vielfach höhere Gesamtoberfläche als Kaffeebohnen. Das führst unweigerlich dazu: Kaffeepulver wird deutlich schneller schlecht als ganze Kaffeebohnen.

    Expertentipp: Ungeöffnete Packungen von gemahlenem Kaffee empfehlen wir nicht über dem Mindesthaltbarkeitsdatum zu nutzen und bereits geöffnete innerhalb von 2-4 Monaten zu trinken.

    Kann gekochter Kaffee schlecht werden?

    Wer kennt es nicht, du machst eine große Kanne Kaffee und es bleibt ein Rest übrig. Und nun? 

    Wenn du gekochten Kaffee zu lange aufbewahrst, kann natürlich auch dieser schlecht werden. Das passiert, dauert aber ein paar Tage.

    Wir empfehlen dir, gekochten Kaffee am besten zeitnah zu genießen oder in einer Thermoskanne warm zu halten. Wenn er kalt wird und du deinen Kaffee stehen lässt, verliert er an Aroma und schmeckt unserer Meinung nach einfach nicht mehr so gut.

    Filterkaffee mit der Chemex zubereitet

    Wie lange ist kalter Kaffee haltbar?

    Wie gesagt, Kaffee schmeckt unserer Meinung nach warm einfach am Besten. Wenn du gekochten Kaffee länger aufbewahrst, wird er recht schnell bitter. Auch aufwärmen kann da nichts mehr retten.

    Falls du im Sommer mal einen Cold Brew machen möchtest, kann es allerdings durchaus sinnvoll sein, Kaffee vorzukochen und ihn im Kühlschrank zu lagern.

    Wie lange kalter Kaffee grundsätzlich aufbewahrt werden kann, lässt sich schwer sagen. Länger als drei Tage solltest du ihn im Kühlschrank aber nicht stehen lassen. 

    Wie kann man die Haltbarkeit von Kaffee verlängern?

    1. Kaffee von kleineren Röstereien kaufen

    Kaffee von kleineren Röstereien sind in der Regel frischer als der Kaffee aus dem Supermarkt, da diese meist häufiger geröstet und schneller verkauft werden (keine Umwege über große Lager). Neben einer besseren Haltbarkeit hat das noch einen weiteren Vorteil: der Geschmack.

    Wenn du einen solchen Kaffee mal probieren magst, stöbere gern mal durch unsere earlybird Kaffees. Sie werden regelmäßig frisch geröstet. Durch die schonende Röstung im Trommelröstverfahren entfalten sich vielfältige Aromen. Gleichzeitig werden Säuren und Bitterstoffe weitestgehend abgebaut.

    2. Kaffee richtig lagern

    Wir finden das Thema so wichtig, dass wir zu "Kaffee richtig lagern" einen eigenen Artikel verfasst haben.

    Das Wichtigste in aller Kürze: Am besten lässt du den Kaffee in seiner ursprünglichen Packung und verschließt diese nach jedem Öffnen möglichst eng und luftdicht. Bitte nicht im Kühlschrank oder in die Nähe von Wärmequellen lagern. Ein Küchenschrank eignet sich gut, jedoch nicht in die Nähe von starken Fremdaromen stellen (z.B. Gewürze). 

    Was kann man mit abgelaufenen Kaffeepulver machen?

    Abgelaufenes Kaffeepulver solltest du auf gar keinen Fall wegwerfen - das wäre viel zu schade! Auch wenn du keinen leckeren Kaffee mehr daraus machen kannst, gibt es gleich mehr coole, alternative Einsatzgebiete. Probier doch mal aus, das Kaffeepulver hierfür zu verwenden:

    • Düngemittel für deine Pflanzen
    • Peeling für die Haut
    • Putzmittel
    • Haarspülung
    • Holzkratzer ausbessern
    • Färbemittel
    • Schädlingsbekämpfung im Garten
    • Gerüche neutralisieren

    5 Kommentare


    • Peter Kübler

      Guten Tag die Damen und die Herren,

      was zum Thema Haltbarkeit von geröstetem Kaffee interessant sein könnte für die Kaffee-Genießergemeinde:

      Wir haben zuhause von meiner Großmutter aus dem Jahre 1947 eine vakumierte Blechdose mit etwas gröber als heute üblich gemahlenem amerikanischem Kaffee der New Yorker Marke “Beech-Nut Coffee” gefunden, die noch luftdicht verlötet war. Die Dose geöffnet, es zischt wegen des Vakkuums und der Kaffee darin duftete herrlich wie erst gestern geröstet. Dann den Kaffee zubereitet schmeckte dieser erstklassig und intensiver als der handelsübliche heutige Kaffee. Wir waren wirklich positiv überrascht!

      Grüße an alle Kaffeetrinker von
      Peter


    • Lisa von earlybird coffee

      Liebe Jessica,

      das haben wir selbst noch nicht ausprobiert. Wenn du die Hälfte deines Kaffees aber direkt nach dem Öffnen vakuumierst und dabei darauf achtest, dass sich in der Packung möglichst wenig Luft befindet, sollte der Kaffee so länger haltbar sein.
      Lagere ihn am besten noch an einem kühlen, trockenen Ort. Vielleicht sind ja auch ganze Bohnen was für dich, die du vor der Verwendung einfach frisch mahlst. Somit verlangsamst du den Alterungsprozess von Kaffee zusätzlich.

      Wenn du mal unsere handwerklich gerösteten Kaffees als ganze Bohnen oder gemahlen probieren möchtest, schau gern bei uns im Shop vorbei :-)

      Viele Grüße,
      Lisa von earlybird coffee


    • Jessica

      Hallo ich hätte da mal eine Frage zu dem Thema Kaffee länger haltbarer machen, wäre es denn möglich eine Packung zb Jacobs Krönung Pulver zu öffnen und eine Hälfte von dem Kaffee direkt zu Vakuumieren??? Denn dadurch wäre doch der Kaffee direkt nach der Öffnung wieder luftdicht.
      Würde mich sehr freuen eine Antwort darauf zu erhalten.


    • Wuillemin Peter

      Herzlichen Dank für die info. . .

      Sehr lehreiche informationen über unser schönes und gutes Getränk, das wir alle lieben und geniessen. . .

      Mit freundlichen Grüßen


    • Caroline

      Leckerer Kaffee!


    Hinterlasse einen Kommentar

    Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen