earlybird-coffee

Mein Account

22 Fakten über das Kultgetränk Kaffee

Grüne Tasse earlybird coffee

22 Fakten über Kaffee? Reicht es nicht zu wissen, dass Kaffee braun ist, wachmacht und gut schmeckt? Wir glauben, man kann nie genug wissen, vor allem wenn es um unser Lieblingsthema Kaffee geht. Dann wirst auch du bei jedem Kaffeeplausch glänzen können ;)

Kaffeeklatsch über Kaffee Kultur

Seitdem Kaffee entdeckt wurde, irgendwo in Äthiopien in einer Zeit lange bevor der unseren, hatte Kaffee die Macht, Menschen mit seinem Geruch, Geschmack und seiner speziellen glücklich machenden Wirkung zu verführen. Geliebt oder fast schon angebetet von unzähligen Kulturen entwickelte Kaffee im Laufe der Geschichte seine ganz eigene Kultur. 

Kaffee hat sich von einer kleinen Bohne zu einem Multimillionen Geschäft entwickelt, das maßgeblich die Weltwirtschaft beeinflusst. Es ist verrückt, dass so eine kleine Bohne so einen großen Einfluss auf unser aller Leben hat. Aber es gibt noch so viel mehr verrücktes Wissen über unsere kleine Wunderbohne:

1. Ziegen nutzten Kaffee als erstes …

… zumindest besagt eine Legende, dass der Koffein-Effekt des Kaffees durch einen Hirten entdeckt wurde. Seine Ziegen aßen die Kaffeefrüchte und sprangen daraufhin aufgedreht herum. Man nannte sie auch die tanzenden Ziegen.

2. Ursprünglich wurde Kaffee gegessen.

Wie? Afrikanische Stämme mischten die Kaffeebeeren mit Fett und formten kleine Kugeln. Der perfekte Koffein-Snack für Zwischendurch.

3. Kaffee wächst nur im „Bean Belt“ …

… oder auch Bohnen-Gürtel genannt. Das ist letztendlich nur der Bereich der Tropen rund um den Äquator. Dort herrschen perfekte Wetterbedingungen für unsere allseits geliebte Kaffeefrucht.

4. Kaffeehäuser waren in England verboten …

… zumindest im Jahr 1675, da der König dachte, es würden dort Verschwörungen gegen ihn geplant werden. Da haben wir nur einen Tipp: Keep calm, king and drink coffee.

5. Kaffee wächst auf Bäumen …

… und diese Bäume können mächtig groß werden - bis zu 10 Meter. In der Zucht werden jedoch Höhen von 3 Metern bevorzugt, damit das Ernten nicht zu mühsam wird. Wer hat schon Lust, einen Baum 10 Meter hochzuklettern.

6. Die Kaffeebohne ist letztendlich nur der Kern der roten Kaffeefrucht …

… kaum zu glauben, aber es stimmt. Die Bohnen, die ihr in eure Kaffeemaschinen füllt, sind letztendlich nur der Samen einer Frucht.

Kaffeefrucht an  Ast

7. Die Farbe der Kaffeefrucht ist der Reife Indikator …

… denn wenn die Frucht schön rot ist, ist sie bereit geerntet zu werden.

8. In den USA wird in nur einem Staat Kaffee angebaut…

… und zwar auf Hawaii, wenigstens ein cooler Staat in den USA ;)

9. Kaffee ist der zweit meist gehandelte Rohstoff der Welt

Kaffee nimmt auf den freien Märkten ein enormes Markt- und Handelsvolumen ein und wird nur noch geschlagen durch den Handel mit Rohöl. Die Menschen haben anscheinend eine Schwäche für schwarz tropfende Flüssigkeiten.

10. Kaffeebohnen sind grün …

… aber keine Angst: eure Augen täuschen euch nicht, denn wenn ihr die Bohnen in eure Kaffeemaschine füllt sind sie tatsächlich braun. Direkt nach der Ernte sind sie jedoch noch grün. Der schöne braune Ton entsteht erst durch die Röstung. 

11. George Washington erfand den „Instant Kaffee“ …

... aber nicht der damalige US-amerikanische Präsident George Washington, sondern ein Mann, der in Guatemala lebte und lediglich denselben Namen trug. Er brachte sein Produkt 1909 auf den Markt.

12. Für Espresso werden dieselben Bohnen verwendet, wie für normalen Kaffee.

Man muss dazu sagen, dass es zwar dieselben Bohnen sind, aber die Röstung beim Espresso stärker ist, wodurch der Geschmack intensiviert wird. Außerdem ist die Zubereitung eines Espressos anders als die eines herkömmlichen Kaffees. Zum einen ist der Mahlgrad sehr viel feiner und zum anderen wird das Wasser mit einem höheren Druck durch das Kaffeemehl gepresst.

Kaffeebohnen earlybird coffee

13. Dank den Holländern können wir heute Kaffee trinken …

… denn die Holländer waren die ersten, die den Kaffee von Mocha aus auf der ganzen Welt verteilten.

14. Kaffee hieß zuerst „qahhwat al-bun“ …

… was aus dem Arabischen übersetzt so viel bedeutet wie „Wein der Bohne“. Daraufhin hat der Begriff so einige Entwicklungen durchgemacht. Zunächst wurde er auf qahwa gekürzt, dann änderten die Türken den Begriff zu kahve, die Holländer wandelten das Ganze zu kahve ab und letztendlich entstand der englische Begriff coffee.

15. Zum Frühstück werden 91% des täglichen Kaffee-Konsums getrunken …

… und ist häufig auch das einzige zum Frühstück. Jedoch sollte man eine ausgewogene Ernährung immer bevorzugen, egal wie sehr man Kaffee liebt und es eigentlich am liebsten als Grundnahrungsmittel nutzen möchte ;)

16. Am häufigsten wird Kaffee zuhause getrunken …

… dicht gefolgt von der Arbeit, irgendwie muss man ja den Tag bei der Arbeit überstehen.

17. Kaffee enthält das Koffein eigentlich nur für Bienen …

… ja, es ist also wahr: Kaffee wurde nicht einzig und allein für lang arbeitende Menschen geschaffen, sondern zunächst um Insekten wie Bienen anzulocken, damit diese die Bäume neu bestäuben. Wer konnte denn schon ahnen, dass Menschen davon auch so angezogen werden?

18. Die tödliche Dosis an Kaffee liegt theoretisch bei 100 Tassen …

… nur dann wäre die Konzentration des Koffeins hoch genug. Jedoch würde man eher durch den hohen Wassergehalt im Körper das Zeitliche segnen.

Espresso schwarz-weiß Bild

19. Honore de Balzac, ein französischer Schriftsteller, trank 50 Tassen Kaffee am Tag …

… um sich für seine dramatische Kunst inspirieren zu lassen. Wir erinnern uns, dass die tödliche Dosis bei 100 Tassen liegt - ein Spiel mit dem Feuer, Monsieur Balzac. 

20. In den USA trank man damals noch Bier zum Frühstück.

Bevor Kaffee zum ersten Mal in die USA kam, trank man Bier zum Frühstück, was eigentlich nur ein bisschen weniger cool ist als Kaffee.

21. Die Kaffeezubereitung „Americano“ entstand wirklich durch die Amerikaner …

… denn während des 2. Weltkriegs bestellten die amerikanischen GIs Espresso gemischt mit Wasser, um dessen starken Geschmack zu mildern.

22. Webcams entstanden durch Kaffee.

Warte, was? Ja genau! An der University of Cambridge wurde die Webcam erfunden aus dem einzigen Grund, um zu schauen, ob der Kaffeekocher voll oder leer ist, ohne extra hinlaufen zu müssen.

Wow! Das war jetzt aber eine Menge Wissen. Ob euch das jetzt weitergeholfen hat, die Kultur unseres Lieblingsgetränkes besser zu verstehen oder einfach nur 5 Minuten eures Lebens geraubt hat, sei mal dahingestellt. In beiden Fällen habt ihr euch nämlich einen Kaffee verdient! Aber nicht irgendeinen Kaffee: wie wäre es dann mal mit ein bisschen Abwechslung von schlechten Kaffee? Findet ihr gut? Top, dann schaut doch mal hier auf unserer Produkt-Seite vorbei und lasst euch inspirieren.

Coffee and out!

 

Hinterlasse einen Kommentar