Wie viel Kaffee pro Tasse - Die perfekte Kaffee Dosierung

Wie viel Kaffee pro Tasse - Die perfekte Kaffee Dosierung

Lesezeit ca. 8 mins
Autor*in
Lisa Eppelmann
Expertin für Kaffeefragen
Liebt Kaffee in Kombination mit beerigen Frühstücks-Bowls oder einem Stück selbst gebackenen Kuchen.
Inhalt
    Zum Shop

    Es gibt so viele Faktoren, die deinen Kaffee zum Lieblingsgetränk machen, dass dir jedes Mal aufs Neue einen unwiderstehlichen Genuss bietet. Doch dabei gibt es sicherlich eine Sache, die den größten Einfluss auf den Geschmack hat: Die richtige Kaffee Dosierung.

    Du wirst sicher auch schon bei der eigenen Zubereitung gemerkt haben, dass du nicht einfach beliebig viel Kaffeepulver benutzen kannst, wenn du immer wieder den gleichen Geschmack erreichen möchtest.

    Dabei kommt es vor allem darauf an, dass du das richtige Kaffee-Wasser-Verhältnis einhältst. Es gibt dafür offizielle Standards, trotzdem mag jeder seinen Kaffee auch unterschiedlich stark und nutzt daher unterschiedliche Mengen Kaffeepulver. Das heißt, jeder findet mit der Zeit seine eigene bevorzugte Dosierung.

    Damit auch du jeden Tag das meiste aus deinem Espresso herausholen kannst, lernst du hier, worauf es bei der optimalen Kaffeedosierung ankommt.

    Hier ein Lesetipp, wenn du auch beim Camping auf gekochten Kaffee nicht verzichten möchtest.

    earlybird coffee Espresso

    Kaffee Dosierung - 3 unterschiedliche Methoden

    Alles beginnt mit der Art und Weise der Kaffeedosierung. Wie schaffe ich es überhaupt, die richtigen Maße zu erreichen?

    Dabei gibt es drei Methoden, die insbesondere oft zum Einsatz kommen. Am besten du probierst dich einfach mal durch und entdeckst dann deinen persönlichen Weg zum perfekten Kaffee-Wasser-Verhältnis.

    Kaffeedosierung mit dem Kaffeelot

    Das Kaffeelot ist ein übliches Schöpfmaß für Kaffeepulver. Das dazugehörige Zubehör umfasst dann etwa 6 bis 8 g und ist universell einsetzbar. Ein Kaffeelot sieht übrigens ein bisschen aus wie ein Löffel, nur ist er ein wenig runder und tiefer.

    Die Menge an Kaffeepulver, die du mit einem Lot schöpfen kannst, reicht dann etwa für 125 ml fertig gebrühten Kaffee. Trotzdem ist das Kaffeelot eher ein Volumenmaß als ein Gewichtsmaß. Man nutzt hier also nicht immer das gleiche Gewicht, da Kaffeebohnen auch immer etwas anders beschaffen sind. Dadurch kann es durchaus zu unterschiedlichen Ergebnissen beim täglichen Kaffeebrühen kommen, obwohl du jedes mal ein gestrichenes Kaffeelot mit Kaffeepulver nutzt.

    Kaffeedosierung mit der Küchenwaage 

    Damit die tatsächliche Menge an Kaffeepulver nicht so sehr variiert, ist es besser, auf das Gewicht zu achten. Dafür bietet sich die ganz normale Küchenwaage an.

    Das Optimalgewicht von Kaffeepulver je 125 ml Wasser liegt, laut der SCA (Specialty Coffee Association), bei 7,5 g.

    Ist dir das dann zu schwach oder zu stark, kannst du die Dosierung ganz nach deinem Belieben anpassen. Hauptsache, du merkst dir dann, wieviel dir je 125 ml Wasser am besten gefallen hat. Sonst wird es schwer, deinen einzigartigen Espressogenuss jedes Mal auf’s Neue zu erschaffen.

    Kaffeedosierung mit dem Esslöffel 

    Dosierst du das Kaffeepulver mit einem Esslöffel, riskierst du ein sehr ungenaues Kaffee-Wasser-Verhältnis. Es ist fast unmöglich, dabei eine kontinuierliche Kaffeemenge zu dosieren.

    Jedoch ist es die wohl einfachste und schnelle Art und Weise, seinen Kaffee zuzubereiten. Einen Esslöffel hat jeder zuhause und man muss nicht die Waage im Blick behalten.

    Solltest du diese Methode auch mal ausprobieren wollen, kannst du dir die Portionierung in etwa so merken: Ein normaler Esslöffel bietet etwa 7 bis 8 g Kaffeepulver. Ein gehäufter reicht von 10 bis 12 g.

    gemahlener Kaffee im Herdkännchen

    Kaffee Dosierung je nach Zubereitungsart 

    Du kannst deinen Kaffee immer so dosieren, wie du es gerade möchtest. Du solltest allerdings immer einbeziehen, auf welche Weise du deinen Kaffee zubereitest.

    Unterschiedliche Kaffeezubereitungsarten fordern nämlich auch oftmals unterschiedliche Kaffeedosierungen, damit der Kaffee am Ende optimal schmeckt.

    Filterkaffee Dosierung 

    Die Zubereitung mit dem Kaffeefilter ist sehr beliebt, obgleich viele gar nicht so richtig wissen, wieviel Kaffeepulver sie jetzt eigentlich in den Filter machen sollen. Aber dazu sind wir ja da!

    Damit dein Kaffee nach den normalen Standards gebrüht werden kann, solltest du pro 500 ml Wasser genau 32 g Kaffeepulver nutzen. Solltest du es etwas stärker mögen, variiere da gerne nach deinem Belieben.

    Auch mit unserem Filterkaffee wirst du bei einer „brew ratio“, wie das Kaffee-Wasser-Verhältnis in Profi-Kreisen auch genannt wird, von 32 g je 500 ml Wasser die bestmöglichen Geschmacksnoten treffen. Und das jeden Tag aufs Neue[a].

    Kaffeedosierung für die French Press 

    Bei der French Press ist die Dosierungsempfehlung des Kaffeepulvers tatsächlich sehr ähnlich. Für 1 Liter zubereiteten Kaffee solltest du 65 g Kaffee verwenden. Runtergerechnet auf 500 ml sind wir dann bei 32,5 g, demnach lediglich einen halben Gramm mehr als bei deinem Filterkaffee.

    Kaffeedosierung für das Herdkännchen 

    Kochst du deinen täglichen Espresso im typisch italienischen Herdkännchen, oder auch Espressokocher, dann hast du gar nicht so viel zu beachten. Denn dein Kännchen gibt dir bereits vor, wieviel Kaffeepulver und Wasser du nutzen solltest.

    Kaffeepulver füllst du in das Sieb ein und du musst jetzt nichts abwiegen. Denn das Sieb muss einfach ganz voll sein. Dann ist es die optimale Menge an Kaffeepulver.

    Wasser wird dann auch einfach bis zum Ventil aufgefüllt und fertig ist die perfekte "brew ratio" für deinen Espressokocher.

    Kaffeedosierung für die Siebträgermaschine

    Auch bei einer Kaffeezubereitung mit der Siebträgermaschine hast du leichteres Spiel als bei einem Filterkaffee. Hier füllst du einfach den Siebträger komplett mit Kaffeepulver. Das entspricht dann in etwa 16 bis 18 g frisch gemahlenen Kaffee.

    Um die Wassermenge musst du dich hier gar nicht kümmern, das regelt die Maschine für dich.

    Kaffeedosierung für Espressomaschinen

    Davon hängt die Kaffeedosierung ab 

    Sicherlich ist dir auch klar, dass die Dosierung des Kaffeepulvers nicht einzig von der Zubereitungsart abhängt. Es gibt noch viele weitere Faktoren, die du bei deiner nächsten Kaffeesession im Kopf behalten solltest. Einige erklären wir dir:

    1. Persönlicher Geschmack 

    Wir finden, letztendlich ist jede standardisierte Norm im Kaffeezubereitungsprozess gar nicht so wichtig, denn am Ende muss es dir selber schmecken. Magst du den Kaffee nicht, den du strikt nach den SCA-Regeln gekocht hast, dann hat es eben auch nichts gebracht.

    Also: Du entscheidest selbst, nach wieviel Kaffee dir gerade ist und wie es dir am besten schmeckt. Es gibt vielleicht auch mal Tage, an denen du einen stärkeren Kaffee gebrauchen kannst. Dann nimm einfach mehr Kaffeepulver als gewohnt. Es ist allein deine Entscheidung.

    2. Mahlgrad 

    Der Mahlgrad entscheidet maßgebend über den Geschmack in deiner Tasse.

    Grundsätzlich gilt: Je feiner das Kaffeemehl gemahlen ist, desto kleiner die Dosierung zum Kaffeebrühen. Feines Kaffeepulver ist wesentlich intensiver und braucht eine kürzere Zeit im Wasser als zum Beispiel grob gemahlener Kaffee. Nimmst du dann noch quantitativ zu viel, dann hast du am Ende einen sehr bitteren Kaffee.

    Das heißt: Achte immer auf den Mahlgrad deiner Bohnen, bevor du deine Dosierungsentscheidungen triffst. Probier dich einfach ein wenig aus. Mit der Zeit bekommst du ein Gefühl dafür.

    3. Art der Röstung 

    Verschiedene Röstungsarten der Kaffeebohnen entscheiden maßgeblich über Volumen und Dichte, auch des am Ende entstehenden Kaffeepulvers. Ein Löffel mit Kaffeemehl heller Röstung ist schwerer als einer mit dunkler Röstung. Kaffees mit dunkler Röstung haben ein großes Volumen, aber eine deutlich kleinere Dichte.

    Beziehe auch dies immer in deine Dosierungen mit ein. Auch das entscheidet über den finalen Geschmack. Nur weil die dunkle Röstung beispielsweise weniger wiegt, solltest du nicht mehr hinzufügen. Denn dann wird dein Kaffee am Ende einfach zu bitter.

    4. Brühtemperatur & Brühzeit

    Schlussendlich spielen auch die Brühvorgänge eine Rolle. Für Brühtemperaturen und -zeiten gibt es jedoch keinen generellen Richtwert. Da ist es vorteilhafter ganz speziell nach Zubereitungsart zu differenzieren, um einen leckeren Kaffee zu erhalten.

    Als Beispiel einmal der Filterkaffee kochen: Den brühst du am besten mit 96º heißem Wasser für etwa 3 bis 4 Minuten.

    Welchen Einfluss hat die richtige Kaffeedosierung auf den Geschmack? 

    Vermutlich hast du es jetzt schon einige Male gelesen: Die richtige Kaffeedosierung sorgt einfach dafür, dass dein Kaffee optimal schmeckt. Dabei kann er dann nur mit der richtigen "brew ratio" seine Aromen wirklich entfalten.

    Bei einem falschen Kaffee-Wasser-Verhältnis kann dein morgendlicher Wachmacher schnell fad & wässrig oder bitter & zu stark schmecken.

    Letztendlich ist es fast eine kleine Wissenschaft und auf jeden Fall Übungssache. Mit der Zeit wirst auch du immer mehr ein Gefühl dafür bekommen, wieviel Kaffeepulver du benötigst. Und auch dein eigener Geschmack sorgt dafür, dass du am Ende deine eigene, perfekte brew ratio hast. Ganz fernab von jeglichen Standards, sondern vielmehr nach dem eigenen Belieben entschieden.

    Andererseits hast du durch unterschiedliche Dosierungen deines Kaffeemehls auch die Möglichkeit deinen Kaffee immer etwas variieren zu lassen.

    Bist du also ein Fan vom Neuen, dann ist das vielleicht genau dein Ding: Jeden Tag den Kaffee ein bisschen anders schmecken zu lassen, indem du die Menge an Kaffee veränderst. Das bringt Abwechslung und gleichzeitig entdeckst du auch schnell, was vielleicht gut und was weniger gut schmecken kann.

    Fazit zur perfekte Kaffee Dosierung

    Die richtige Dosierung des Kaffees ist der Schlüssel zum guten Kaffee.
    Es ist sicherlich nicht einfach, immer die richtigen Mengen zu treffen, doch merkst du schnell, dass es genau das ist, was deinen köstlichen Energiekick ausmacht.

    Solange du nicht nur Kaffee trinkst, um einen Koffeinkick für den Tag zu erreichen und du auch gerne mal die verschiedenen Geschmacksnoten auf der Zunge entdecken möchtest, wird dich die richtige Kaffeedosierung auf ein ganz anderes Level des Genusses bringen. Versprochen!

    gemahlenen Kaffee richtig dosieren

    FAQ zum Thema: Kaffee Dosierung

    Wie viel Kaffeepulver auf 1 Liter Wasser? 

    Generell gilt als Standard: 60 g Kaffee auf 1 Liter Wasser. Das ist aber wirklich sehr allgemein und in vielen Fällen unpräzise. Viel besser ist es, dabei nach Zubereitungsart zu differenzieren und direkt zu schauen, wieviel Kaffeepulver auf einen Liter Wasser beim Filterkaffee kommt.

    Wie viel Gramm ist ein Esslöffel?

    Ein normaler Esslöffel fasst in etwa 7 bis 8 g Kaffeepulver. Ein gehäufter hingegen kommt auf etwa 10 bis 12 g.

    Lies hier gleich weiter:


    Hinterlasse einen Kommentar

    Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen