French Press » Anleitung zum perfekten French Press Kaffee ✓
earlybird coffee
Mein Account

Anleitung für die French Press

Der French Press Kaffee zählt seit mehreren Jahrzehnten zu den einfachsten und beliebtesten Zubereitungsmethoden von Kaffee. Die French Press ist eine vergleichsweise alte Zubereitungsmethode, die aus dem Frankreich des 19. Jahrhunderts stammt. Sie macht nicht nur leckere Kaffees, sie ist auch einfach zu bedienen und leicht zu reinigen. In diesem Artikel erfahrt ihr alles über die Zubereitung, verschiedene Hersteller, sowie 5 Tipps und Tricks für eine einfache Anwendung.

Inhaltsverzeichnis

Was macht Kaffee aus der French Press besonders?

Kaffee aus der French Press ist eine der einfachsten und besten Zubereitungsmethoden für leckeren Kaffee!

Geschmack: Der Kaffee der French Press zeichnet sich besonders durch seinen vollen Körper und sein Aroma aus. Der Grund dafür ist, dass das Metallsieb die Öle und Fette, welche im Kaffee enthalten sind, nicht herausfiltert (Im Gegensatz zu anderen Methoden der Filtration). Natürlich sind diese Öle auch Geschmacksträger.

Kaffee aus der FrenchPress

Die richtige French Press kaufen

Zuerst muss man wissen, die French Press hat viele Namen: Stempelkanne, Chambord-Kanne, Kaffeepresse, Kaffeedrücker, Presskanne. 

Im Vergleich zu anderen Zubereitungsmethoden kannst du bei der French Press weiter unter 100€ für vernünftige Qualität bleiben. French Press Kannen sind meistens sehr ähnlich aufgebaut - ein Behälter (evtl. mit einem Gestell) und ein Stempel. 

Die meisten Behälter bestehen aus Glas welches in ein Gestell gefasst ist. Neuere French Press Kannen gibt es mittlerweile auch in einem robusteren Edelstahlbehälter.

Das Ende des Stempels ist mit einem Metallsieb ausgestattet, welches als eine Art Filter dient. Der größte Unterschied ist, ob Gestell und Stempel aus Metall oder Plastik bestehen. Hier sollte Metall vorgezogen werden. In den meisten Fällen funktioniert die French Press dann besser und zudem ist das Material robuster. Der Zusammenbau des Stempels ist ein weiterer Unterschied. Bei einer günstigen French Press werden die einzelnen Teile nur mit einer Schraube verbunden, diese löst sich dann gerne bei der Reinigung. Besser ist also eine fest versiegelte Verbindung.

Die Haltbarkeit bei guter Qualität ist quasi unendlich – nur das Spülbecken und die Spülmaschine sorgen hin und wieder für gebrochene Gläser, hier also besondere Vorsicht!

Unsere Kaffee Empfehlung für die French Press?

Grundsätzlich gilt wie immer, dass jeder Kaffee geeignet ist und es eine Frage des Geschmacks ist. Wir bei earlybird coffee empfehlen immer hochwertige Kaffees. Bei der French Press gilt diese Empfehlung ganz besonders, da man den Geschmack ganz ungefiltert erlebt.

Über das Thema Geschmack lässt sich natürlich streiten und am Ende muss jeder selbst testen und entscheiden, aber einige Tipps kannst du beim Kauf beachten:

Beste Kaffee handwerklich geröstet

Anleitung für den perfekten French Press Kaffee

French Press Kaffee eignet sich als tolle Alternative, um auf der Arbeit (auch als Einzelkämpfer für guten Kaffee) auf einfachen schnellen Weg eine vernünftige Kaffee-Qualität sicherzustellen.

Natürlich solltest du darüber Bescheid wissen, was guter Kaffee eigentlich ist, und den richtigen Rohstoff verwenden. Los geht es mit der Kurzanleitung zum Ausdrucken und ins Büro hängen :)

Anleitung French Press

Die richtige Zubereitung mit der French Press

Schritt 1: Wasser aufkochen

Koche etwas mehr Wasser auf, um dein Equipment aufzuwärmen. Für eine Wassertemperatur beim Aufgießen von 95 Grad das Wasser nach dem Kochen kurz etwas abkühlen lassen.

Schritt 2: Kaffeebohnen abwiegen

Wiege 60 Gramm Kaffee pro Liter Wasser ab - in diesem Fall 45 Gramm für 750 Milliliter. Falls du keine Waage hast - ein gehäufter Esslöffel sind ca. 10 Gramm.

Schritt 3: Mahlgrad einstellen und Kaffeebohnen mahlen

Die Mahlgradeinstellung deiner Mühle sollte sehr grob sein, in etwa so wie Gries. Durch die lange Ziehzeit des Kaffees von insgesamt 4:30 Minuten würde dir der Kaffee verbrennen, wenn du ihn feiner mahlst. 

Sidefact: Häufig assoziieren Menschen bitteren Kaffee mit der French Press, was häufig daran liegt, dass für die Filtermaschine vorgemahlenes Pulver verwendet wird.

Schritt 4: French Press ausspülen

Spüle die French Press mit etwas heißem Wasser aus, um sie zu säubern und vorzuwärmen.

Schritt 5: Gemahlenen Kaffee in die Kanne geben

Filterkaffee kaufen

Schritt 6: Etwas Wasser aufgiessen und umrühren

Gieße mit etwa doppelt so viel Wasser wie Kaffee auf (bei 45 Gramm Kaffee mit 90 Milliliter Wasser). Rühre einmal gut um, so dass der gesamte Kaffee mit Wasser in Kontakt ist.

Schritt 7: Kaffee ziehen lassen

Lass den Kaffee für 30 Sekunden ziehen. Gieße danach das restliche Wasser auf.

Lass die French Press für weitere 4 Minuten ziehen!

Schritt 8: Kaffeeschicht abschöpfen

Nach 4:30 Minuten Brühdauer ist es wichtig, die weitere Extraktion zu unterbrechen. Nimm daher zwei große Löffel und schöpfe die Kaffeeschicht auf der Wasseroberfläche ab.

Schritt 9: Stempel nach unten drücken

Setze den Deckel auf und lass ihn ein paar Sekunden warm werden. Das durch die Wärme etwas ausgedehnte Metall sitzt dann enger in der French Press.

Drücke den Stempel vorsichtig durch die Kanne nach unten, um den restlichen Kaffeesatz aus dem Wasser zu filtern. Warte noch ein paar Sekunden, bis sich der Kaffee etwas gesetzt hat.

Schritt 10: Kaffee genießen!

Kaffee in der Hand

5 Tipps für den perfekten French Press Kaffee

#1 Welche Kaffee-Menge ist die Richtige für die French-Press?

Ein grundsätzlicher Richtwert liegt bei 60 Gramm Kaffee auf 1 Liter Wasser. Handelsübliche French Press Kannen fassen ca. 750ml, dafür wären entsprechend 45g der Richtwert.

#2 Welcher Mahlgrad ist der Richtige für die French-Press?

Der richtige Mahlgrad für die French Press ist sehr grob. Wer seinen Kaffee vorbildlich selbst mahlt (hier haben wir auch einen Artikel zum Thema Kaffee rösten, in dem wir beschreiben, warum frisch gemahlener Kaffee besser ist) der sollte fast immer eine der gröbsten verfügbaren Mahlstufen nehmen.

Handelsübliche vorgemahlene Kaffees sind eigentlich zu fein – das ist der Grund warum viele den Kaffee aus der French Press als bitter empfinden. Daher beachte den nächsten Punkt zum Mahlgrad.

Der Kaffee sollte sehr grob gemahlen sein, weil die Kontaktzeit mit dem Wasser bei der Zubereitung mit der French Press relativ lang ist. Solltet ihr keine eigene Mühle haben, dann schaut am Ende unseres Artikel vorbei, da haben wir eine Hilfe-Tabelle wie ihr trotzdem zu leckerem Kaffee kommt.

FILTERKAFFEE ENTDECKEN


#3 Wie lange muss der Kaffee in der French Press ziehen?

Wasser eingießen bis der Kaffee gut bedeckt ist und für ca. 30 Sekunden ziehen lassen. Anschließend das restliche Wasser eingießen und weitere 4 min. warten.

Koche etwas mehr Wasser auf, als die French Press fasst, damit du etwas Wasser zum Vorwärmen deines Equipments hast. Die Wassertemperatur beim Aufgießen sollte 95 Grad nicht überschreiten, also lass das Wasser nach dem Kochen kurz etwas abkühlen.

French Press Buch und Tasse

#4 Was ist die richtige Wasser-Temperatur für die French Press?

Ein Richtwert liegt hier bei 95 Grad. Lass das Wasser nach dem Aufkochen im Wasserkocher kurz abkühlen.

#5 Welcher Kaffee eignet sich für die French Press?

Gerade für Kaffee-Trinker:innen, denen Kaffee oft zu bitter oder schwer verträglich ist, empfehlen wir frisch gerösteten Kaffee direkt aus einer Kaffee-Rösterei. Besonders gut eignen sich Filterkaffee Röstungen wie unser earlybird Filterkaffee oder wenn du es etwas kräftiger magst unser earlybird Cafe Crema. Den gleich guten Geschmack, nur ohne aufputschende Wirkung erhaltet ihr mit unserem earlybird Entkoffeiniert. 

Du hast immer noch Fragen? Hier eine Erste Hilfe Anleitung für deine French Press.

Erste Hilfe Anleitung French Press

-->