Latte Macchiato Rezept

Latte Macchiato » Schritt-für-Schritt erklärt [inkl. Video]

Lesezeit ca. 12 mins
Autor*in
Lisa Eppelmann
Expertin für Kaffeefragen
Liebt Kaffee in Kombination mit beerigen Frühstücks-Bowls oder einem Stück selbst gebackenen Kuchen.
Inhalt
    Zum Shop

    Nichts geht über einen perfekt zubereiteten Latte Macchiato. Die italienische Kaffeespezialität ist einer der Lieblinge in Cafés, Bars und Coffeeshops.

    Aber selbst zubereiten? Mit ein wenig Geschick, dem richtigen Equipment und unseren wertvollen Tipps gelingt euch der perfekte Macchiato garantiert auch zuhause.

    Das Wichtigste vorweg: je besser die Espressobohnen, desto besser dein Latte Macchiato.

    Wenn du noch nicht deine Lieblingsbohnen gefunden hast, probier gern mal unseren earlybird Espresso:

    Jetzt aber genug Einleitungsblabla, hier kommt die versprochene Schritt-für-Schritt-Anleitung zu deinem perfekten Latte!

    So geht's: Latte Macchiato Rezept

    Du benötigst folgende Zutaten:

    • Equipment: 1 großes Glas, Espressomaschine, Milchkännchen
    • Zutaten: ca. 25 ml Espresso, ca. 150-200 ml (pflanzliche) Milch

    1. 1-2 Espresso je Glas zubereiten

    Für ein Glas Latte Macchiato benötigst du etwa 12 Gramm Espressopulver. Damit die Crema schön schaumig wird, sollte dieses möglichst fein gemahlen sein. 

    1-2 Espresso je Glas zubereiten.

    2. Tampern

    Um für ausreichend Druck bei der Extraktion des Espressos zu sorgen, musst du das Espressopulver mit einem Tamper verdichten. So ist sichergestellt, dass das Wasser später gleichmäßig durchlaufen kann. 

    Tampern

    3. Espresso ziehen lassen

    Die optimale Extraktionszeit für einen guten Espresso beträgt etwa 25 bis 30 Sekunden. Je nach Geschmack kannst du hier etwas variieren. 

    Espresso ziehen lassen

    4. Die Milch aufschäumen

    Die Milch aufschäumen mit einer Milchdüse oder einem elektrischen Milchschäumer.

    Die (pflanzliche) Milch aufschäumen mit einer Milchdüse oder einem elektrischen Milchschäumer. Die Milch ca. 2 Minuten stehen lassen, bis sich der Schaum oben etwas absetzt.

    5. Die frisch zubereitete aufgeschäumte Milch in ein vorgewärmtes Glas geben

    Die frisch zubereitete aufgeschäumte Milch in ein vorgewärmtes Glas geben

    6. Den Espresso vorsichtig eingießen, damit er sich in der Mitte sammelt

    Den Espresso vorsichtig eingießen, damit er sich in der Mitte sammelt.

    Latte Macchiato - Video Anleitung

    Wir haben alle Schritte auch noch einmal in einer Video Anleitung für dich zusammengefasst:

    FAQ Latte Macchiato

    Du möchtest noch mehr über dein liebstes Kaffeegetränk mit Milch erfahren? Hier haben wir noch eine Menge Details & Hintergrundinfos für dich... :-)

    Herkunft und Name des Latte Macchiatos

    Latte Macchiato ist eine Kaffeespezialität aus Italien und setzt sich aus drei Komponenten zusammen: Espresso, heiße Milch und Milchschaum.

    Übersetzt bedeutet Latte Macchiato „gefleckte Milch“. Den Namen verdankt das Heißgetränk seiner Optik. Durch den Espresso-Anteil sieht die Milch nicht mehr weiß aus, sondern hat braune Flecken.

    Die Geschichte dahinter? Italiener werden bereits in ihrer Kindheit an die berühmte Kaffeekultur herangeführt. Natürlich dürfen sie den Kaffee nicht pur trinken, sondern bekommen warme Milch mit einem Schuss Espresso.

    Glühbirne

    Aus der einfachen gefleckten Milch für Kinder wurde so schnell ein europaweites Szene-Getränk, das aufgrund des angenehmen Geschmacks große Beliebtheit fand. Aus Cafés, Bars, Eisdielen, Coffeeshops und Restaurants ist das Getränk heute nicht mehr wegzudenken.

    Zutaten für Latte Macchiato Rezept

    Die Grundlage: Milch

    Die Basis des Latte Macchiatos bildet die Milch. Für ein Glas Latte Macchiato werden zwischen 150 und 200 ml Milch benötigt.

    Damit der Milchschaum schön fest und stabil wird, sind mehrere Aspekte zu beachten. Ein hoher Eiweiß- und Fettanteil bewirkt, dass sich die Milch einfach aufschäumen lässt, der Milchschaum nicht sofort verfliegt und der Kaffeegeschmack intensiver transportiert wird.

    Idealerweise empfehlen wir einen Fettgehalt von 3,5-3,8 Prozent sowie, wenn möglich, einen hohen Eiweißgehalt. Die frische Vollmilch ist für die Zubereitung des perfekten Latte Macchiatos daher bestens geeignet. Wer vegan lebt, braucht auf einen guten Schaum glücklicherweise nicht verzichten. Zahlreiche Barista Varianten machen es möglich.

    Noch mehr darüber findest du in unserem Blog-Artikel zum Thema pflanzliche Alternativen.

    Latte Macchiato richtig zubereiten earlybird coffee

    Da die Milch den größten Anteil des Getränks ausmacht, ist dieser auch sehr wichtig für den Geschmack. Den besten Milchschaum kann man mit einer Dampfdüse erreichen. Dies erfordert etwas Übung und entsprechendes Equipment.

    Alternativ gibt es für das Milch Aufschäumen verschiedene andere Methoden:

    • Elektrische Milchaufschäumer
    • Milchaufschäumer mit Siebeinsatz
    • Einfacher Milchaufschäumer mit Batteriebetrieb
    • Von Hand mit Schneebesen
    • Ohne Equipment: heiße Milch in ein Gefäß und schütteln ;-)

    Weitere Gründe, warum Kaffee und Milch einfach passt, erfährst du in einem unserer anderen Blog-Beiträge.

    Der Espresso

    Für die Auswahl der Espressobohnen gilt: gute Qualität wirst du schmecken. Die meisten wissen nicht um die riesigen Qualitätsunterschiede und wie gut ein Kaffee wirklich schmecken kann. Probier es daher gern mal aus!

    Für den perfekten Latte Macchiato lohnt es sich außerdem, die Bohnen für den Espresso selbst zu mahlen. In einer Kaffeemühle kann genau die Menge, die man zubereiten möchte, gemahlen werden.

    Den besten Espresso kann man natürlich mit einer echten Siebträgermaschine erreichen. Aber auch mit Vollautomaten oder Espresso-Kännchen kannst du mit einem guten Kaffee einen tollen Espresso machen.

    Wir empfehlen dir hochwertige, kräftig-schokoladige Bohnen. Für die Zubereitung mit der Siebträgermaschine eignet sich z.B. ideal unser earlybird Espresso. Zauberst du deinen Latte Macchiato mit dem Vollautomaten und hast ein Bohnenfach, ist unser earlybird Vollautomat genau der Richtige:

    Hier findest du eine Übersicht über Kaffeezubereitungsarten.

    Wie entstehen die Schichten im Glas?

    Es gibt spezielle Latte Macchiato Gläser im Handel zu kaufen. Diese Gläser sind hoch und dickwandiger, damit du dir beim Trinken des Heißgetränks die Hände nicht verbrennst.

    Zuerst wird die warme Milch in das Latte Macchiato Glas gefüllt. Du kannst hierfür mit einem Löffel die Schaumkrone davon abhalten, mit ins Glas zu rutschen. Die Milch sollte etwa zu einem Drittel das Glas ausfüllen.

    Danach wird der Milchschaum vorsichtig als Krone oben drauf gesetzt.

    Am Ende folgt der Espresso. Dieser muss auf jeden Fall heißer als die Milch sein, damit er eine geringere Dichte als die Milch aufweist und sich nicht mit ihr vermischt.

    Expertentipp: Den Espresso seitlich am Glas reinlaufen lassen – je vorsichtiger, umso sauberer die Schichten.

    Mit etwas Geschick sollte das Ergebnis dann die folgenden Schichten aufweisen:

    1. Untere Schicht: Milch
    2. Mittlere Schicht: Espresso
    3. Obere Schicht: Schaumkrone

    Cappuccino vs. Latte Macchiato

    Die Zutaten von Cappuccino und Latte Macchiato sind die gleichen. Berechtigterweise fragst du dich: was ist der Unterschied von Cappuccino und Latte Macchiato?

    Die beiden Kaffeegetränke mit Milch unterscheiden sich in Folgendem:

    • in der Zubereitung: bei einem Latte Macchiato wird zuerst die Milch eingegossen, bei Cappuccino ist es der Espresso  
    • in der Art des Milchschaums: der Schaum von Latte Macchiato ist fester und grobporiger als bei Cappuccino 
    • im Aussehen: Latte Macchiato wird meist in einem Glas serviert, in dem du die einzelnen Schichten erkennst. Cappuccino hingegen in einer bauchigen Tasse mit Latte Art 
    • im Mischverhältnis: in Latte Macchiato ist mehr Milch als in Cappuccino

    Ist Cappuccino oder Latte stärker?

    Cappuccino und Latte Macchiato enthalten beide einen Shot Espresso (25-30 ml). Somit enthalten beide Kaffeegetränke gleich viel Koffein. Während ein Cappuccino in etwa zu einem Drittel aus Espresso und zu zwei Drittel aus Milch besteht, enthält ein Latte Macchiato etwa ein Viertel Espresso und drei Viertel Milch.

    Somit ist zwar der Koffeingehalt gleich, durch den geringeren Anteil an Milch ist jedoch ein Cappuccino stärker als ein Latte Macchiato.

    Welche Milch ist am besten für Latte Macchiato?

    Wir empfehlen dir frische Vollmilch mit einem Fettgehalt von 3,5-3,8 Prozent sowie hohem Eiweißgehalt. So erhältst du den gewünschten festen, grobporigen Milchschaum. 

    Als pflanzliche Alternative eignet sich unseres Erachtens am besten die Barista Variante von Hafermilch.  

    wie viel Kalorien hat ein Latte Macchiato?

    Dies hängt unter anderem von der Größe der Tasse, der Menge an Milch und Kaffee und etwaigen Süßstoffen ab. Ein Latte Macchiato, der mit fettarmer Milch hergestellt wird, enthält ungefähr 150 Kalorien. Mit Vollmilch einem Löffel Zucker und/oder etwas Sahne liegt die Kalorienmenge allerdings schnell bei 250 Kalorien pro Glas. 

    Kann man Latte Macchiato auch mit normalen Kaffee machen?

    In einen Latte Macchiato gehört typischerweise Espresso. Grundsätzlich ist es natürlich Geschmackssache und du kannst deinen Latte Macchiato auch mal mit (Filter-)Kaffee ausprobieren. Da Filterkaffee in der Regel nicht so dunkel geröstet ist wie Espresso, wird dein Latte Macchiato mit normalen Kaffee vermutlich nicht so kräftig und intensiv schmecken, wie du es sonst von einem klassischen Latte Macchiato mit Espresso gewohnt bist.

    Hab in jedem Fall eine Menge Spaß beim Zubereiten und anschließendem Genießen! eine Frage noch? Hast du schon mal Kaffee und Schokolade zusammen probiert?


    Hinterlasse einen Kommentar

    Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen