Cappuccino mit Latte Art und Schokolade auf dem Tisch

Kaffee Kalorien - Wie viele Kalorien hat Kaffee wirklich? (+Grafik)

Lesezeit ca. 8 mins
Autor*in
Lisa Eppelmann
Expertin für Kaffeefragen
Liebt Kaffee in Kombination mit beerigen Frühstücks-Bowls oder einem Stück selbst gebackenen Kuchen.
Inhalt
    Zum Shop

    Wie viele Kalorien hat Kaffee wirklich? Eine Frage, die sich viele figurbewusste Kaffeetrinker:innen stellen. Um diese eine Frage ranken sich viele Mythen: zum einen sagen viele, dass Kaffee beim Abnehmen hilft, wiederum andere behaupten, es sei die Kalorienbombe überhaupt… aber was stimmt denn nun?

    Die Antwort: Beides stimmt! Ein Kaffee kann super kalorienarm sein, jedoch kann auch das Gegenteil der Fall sein. Der kritische Punkt ist, was in den Kaffee gegeben wird. Deshalb wollen wir euch in diesem Artikel genau darüber informieren, was einen Kaffee zur Kalorienfalle macht und wie ihr diese umgehen könnt.

    Wie viele Kalorien hat Kaffee?

    Wie viel Kalorien (kcal) hat denn nun welcher Kaffee? Das kommt ganz darauf an, wie du deinen Kaffee trinkst. Je mehr Milch und Zucker in deinem Kaffee drin sind, desto mehr Kalorien hat er am Ende.

    Um dir dieses Phänomen besser zu veranschaulichen, schau dir folgende Grafik an:

    Kalorien in Kaffee Grafik

    Kaffee mit Milch hat die meisten Kalorien

    Du siehst, die Kalorien steigern sich enorm, je mehr Milch und Zucker du hinzufügst. Ein Latte Macchiato mit Vollmilch kommt schnell sogar auf 128 kcal, da das Kaffeegetränk häufig in einer großen Tasse bzw. Glas zubereitet wird (meist 150-200ml; in der Infografik sind die Kalorien pro 100ml angegeben). Somit ist es eines der Kaffeegetränke mit den meisten Kalorien.

    Es wird auch deutlich, dass es im Hinblick auf die Kalorien einen Unterschied macht, welche Milch du verwendest. Fettarme Milch hat weniger Kalorien als eine Vollmilch.

    Wir finden, Vollmilch schmeckt allerdings auch einfach deutlich besser. Bei uns gilt daher folgende Regel: wenn wir einen Kaffee mit Milch trinken, dann gönnen wir uns den vollen Genuss mit Vollmilch. Dafür trinken wir davon nur gelegentlich ein Tässchen und bevorzugen sonst Kaffee schwarz – ganz ohne Milch und Zucker.

    Denn wenn du deinen Kaffee ohne Milch trinkst, sieht es deutlich kalorienärmer aus. Ein Kaffee mit Zucker hat ca. 10 kcal. Wenn du deinen Kaffee schwarz, also ohne Milch und Zucker trinkst, hat dieser sogar nur noch 2 kcal.

    Und ganz ehrlich: Mit den richtigen Bohnen kann schwarzer Kaffee richtig gut schmecken! Probiere doch mal unseren earlybird Filterkaffee. Damit konnten wir schon viele Kaffee mit Milchliebhaber:innen überzeugen, dass Kaffee auch ohne alles wunderbar schmecken kann!

    Zum Vergleich haben wir euch noch die Kalorienangabe von Cola eingefügt, damit ihr einen Referenzwert habt. Einen Aspekt konnten wir in unserer Grafik zwar nicht genau anhand von Zahlen zeigen, wir möchten ihn dir aber nicht vorenthalten: die Kaffees bekannter Kaffeehausketten.

    Hand auf’s Herz: wir alle trinken gern mal einen Frappuccino. Diese sind oft jedoch die größten Übeltäter bei den Kalorien. Der vermeintliche Kaffee wird mit Milch schnell durch Toppings, wie Sahne oder Sirup und dazu noch in der "Jumbo" Version zu einer wahren Kalorienbombe.

    Unser Tipp: Frappuccino selbst machen – das ist wirklich kein Hexenwerk. Und du hast die volle Kontrolle, wie viel Zucker du in deinem Kaffee hinzugeben möchtest und kannst zum Beispiel auch auf alternative Süßungsmittel wie Ahornsirup oder Agavendicksaft zurückgreifen. Ein ebenfalls erfrischender, kalorienärmerer Koffeinkick bietet dir Cold Brew Kaffee – für uns das Sommergetränk Nummer eins!

    Cold Brew

    Tipps und Tricks für kalorienarmen Kaffee

    #1 Wechsel von Vollfett-Milch zu Mandelmilch

    Wenn du auf deinen Kaffeegenuss mit Milch nicht verzichten magst, aber dennoch ein paar Kalorien einsparen möchtest, hier unser Tipp in Bezug auf Kalorien: Verwende anstelle von Vollfett-Milch eine fettarme Milch, oder sogar die Nonfat-Milch. Durch diese kleinen Veränderungen lassen sich schon ein paar Kalorien einsparen.

    Um euch das ein bisschen besser vor Augen führen zu können, haben wir auch hierfür eine Grafik erstellt:
     Kaffee Kalorien

    Man kann sehr gut erkennen, wie stark die Kalorienmenge sinkt, je weniger Fett in der Milch ist. Mandelmilch hat die wenigsten Kalorien und hat noch weitere Vorteile zu bieten: sie ist auch noch laktosefrei und vegan. Zusätzlich erhält der Kaffee dadurch eine nussige Note. Probiere es bei deinem nächsten Kaffee doch mal aus!

    Laktosefreie Milch haben wir in dieser Übersicht nicht gesondert aufgeführt, sie unterscheidet sich in der Kalorienzahl jedoch kaum von normaler Kuhmilch.

    #2 Der Zucker muss weg!

    Viele lieben es, süßen Kaffee zu trinken und kippen deshalb eine Wagenladung Zucker in ihren Kaffee. Zucker macht zwar glücklich und zusammen mit Kaffee bist du dann bestimmt der glücklichste Mensch auf diesem Planeten. Aber lass dir gesagt sein: man braucht nicht unbedingt Zucker für süßen Kaffee - es gibt Alternativen.

    Eine mögliche Alternative wäre zum Bespiel ein Süßungsmittel. Ganz wichtig hierbei: achte darauf, welches Süßungsmittel du verwendest, denn einige sind in Verruf geraten, wie zum Beispiel Aspartam. Aspartam steht im Verdacht, krebserregend zu sein.

    Dazu haben viele Zuckeralternativen zwar weniger Kalorien, verwirren aber den Stoffwechsel des Körpers, da sie meist chemisch hergestellt wurden. Der Körper weiß dann nicht, wie er diese Energie verwenden soll und speichert sie in Fett.

    Dieses Szenario wollten wir eher verhindern. Am besten sind daher die Süßstoffe aus dem Biolädchen. Denn es muss nicht nur "Chemie" sein, auch Agavendicksaft oder Ahornsirup schmecken super im Kaffee.

    Wenn du nur ein bisschen Süße in deinen Kaffee bringen möchtest, empfehlen wir ein bisschen Zimt hinzuzugeben. Das gibt dem Ganzen einen geschmacklichen Kick.

    Kaffee schwarz mit Zimt

    #3 Der ultimative Tipp

    Wir haben bereits die Faktoren Zucker und Milch als potenzielle Kalorienbomben hervorgehoben, aber die Mutter der Probleme haben wir noch gar nicht angesprochen. Jede:r kennt den Satz: "Ich brauche so viel Milch und Zucker, sonst schmeckt der Kaffee zu bitter".

    Dabei liegt es in den meisten Fällen gar nicht an eurem wählerischen Geschmack, sondern an dem Kaffee, den du trinkst.

    Viele normale Kaffees, wie du sie im Supermarkt kaufen kannst, schmecken bitter aufgrund ihrer Röstung. Sie werden schnell und heiß geröstet. Folglich denken viele Kaffeetrinker:innen, dass Kaffee schwarz einfach bitter schmeckt und man ihn eben mit Zucker und Milch trinkt.

    Viel zu schade! Denn es gibt so viele Kaffees da draußen, die ohne Milch und Zucker eine wahre Offenbarung sind - und zwar die Kaffees direkt aus den vielen kleinen Röstereien, die es in Deutschland gibt. Und ganz nebenbei spart man sich auch noch eine Menge Kalorien.

    Hier ist unser Plan: Geh auf unsere Produktseite, suche dir einen Kaffee aus und probiere ihn ohne Zucker und Milch. Nach der ersten Tasse wirst du vielleicht noch ein bisschen Milch brauchen. Vielleicht nicht mehr ganz so viel wie davor. Vielleicht wirst du aber auch die Liebe zu schwarzem Kaffee neu entdecken und ab sofort nur noch schwarzen Kaffee trinken wollen. Hört sich doch nach einem tollen Plan an, Kalorien einzusparen, oder?

    Fazit: Milch und Zucker macht schwarzen Kaffee zur Kalorienfalle

    Schwarzer Kaffee an sich ist absolut kalorienarm, deshalb können sich Kaffeetrinker:innen freuen, die ihren Kaffee am liebsten pur genießen. Jedoch kann alleine die Zugabe von einem Teelöffel Zucker die Kalorien in einem Kaffee um den Faktor 20 erhöhen.

    Mischen wir dann noch Milch in unseren Kaffee, entfernen wir uns langsam von einem kalorienarmen Getränk und nähern uns einer Kalorienbombe.
    Doch es ist wie mit allem, die Dosis macht das Gift. Wer also sagt Kaffee mit Milch und Zucker ist sein absolutes Lieblingsgetränk, der muss darauf keinesfalls verzichten, solange man auf die Menge achtet, die man über den Tag davon trinkt.

    Neben Zucker und Milch gibt es im Alltag vor allem in den Regalen der Supermärkte noch viel größere Gefahren - und zwar Sirup, Sahne, Aromastoffe und Süßungsmittel. Diese Zutaten findet man besonders oft bei den Fertigkaffees in der Kühlung. Um ihnen aus dem Weg zu gehen, bereite deinen Kaffee am besten selbst zuhause zu. Wir wünschen dir viel Spaß dabei!

    Du willst noch mehr darüber wissen, wie du Kalorien einsparen kannst? Wie du deinen Kalorienverbrauch beim Schlafen verändern kannst, erfährst du im Blog-Beitrag von YAK - einem Start-up, deren Mission es ist, deinen Schlaf zu optimieren.


    3 Kommentare


    • earlybird coffee Team

      Hallo Siegfried,

      alle unsere Kaffee sind bekömmlich, lecker und wenig bitter. Schau doch einfach mal in unserem Shop vorbei und probiere dich durch =) https://earlybird-coffee.de/collections/kaffee
      Viel Spaß beim Kaffee schlürfen!


    • Siegfried Niessner

      Ich bin auf der Suche nach einem guten Kaffee den ich auch ohne Zugabe von Milch oder Zucker geniesen kann .


    • Sonja Joachimsmeier

      Bitte schickt mir eine Kostprobe von eurem Kaffee zu


    Hinterlasse einen Kommentar

    Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen